Donnerstag, 15. Januar 2015

Im Schmetterlingspark







Seit Wochen kann ich aus gesundheitlichen Gründen nicht regelmäßig posten. Meine eigentlich für den Winter gedachte Serie über Potsdam ist ins Stocken geraten.

Aber ich verspreche euch, dass ich noch einige Bilder dieser außergewöhnlichen Stadt, die meinem Gefühl nach mehr Schlösser als Kaufhäuser hat, nachreiche.

Heute möchte ich euch in den Schmetterlingspark mitnehmen. Ich träume jedem Schmetterling, der im Garten an mir vorbeitaumelt,  hinterher. Sie sind einfach zu schön.

Im Schmetterlingspark haben die kleinen Feenwesen nicht so viel Platz, aber ich hoffe, dass sie sich trotzdem in ihrer künstlichen Welt wohlfühlen.

Meistens besuche ich den Schmetterlingspark in Uslar, der Park ist gar nicht weit von uns entfernt, aber die heutigen Bilder sind aus Potsdam.


 Die größten Falter zuerst:

Atlasfalter sind nachtaktiv. Am Tag verharren sie ganz still und lassen sich deshalb von mir ganz leicht fotgrafieren.





Atlasfalter (Attacus atlas)


















Eine gewöhnliche Eierfliege (Hypolimnas bolina). Dies müsste ein weibliches Tier sein. Warum ein so schöner Schmetterling als Fliege bezeichnet wird, kann ich nicht nachvollziehen.




Mormonenfalter  (Papilio polytes)



Wenn ich richtig tippe, dann ist das eine etwas zerfranste Goldene Hekale







Das hier ist mein Lieblingsschmetterling. Ich finde die Form des Mondfalters (Actias selene) so ungewöhnlich. Mehr ausserirdisches Raumschiff als Schmetterling.




Die Weiße Baumnymphe (Idea leuconoe) habe ich bis jetzt in jedem Schmetterlingspark gesehen. Der Falter fällt mit seiner kräftigen Zeichnung besonders auf.




Zum Abschluss meiner kleinen Schmetterlingsschau zeige ich euch ein Bild des Himmelsfalters (Morpho peleides). Himmelsfalter heißt er, weil er auf der Oberseite leuchtend blau ist. mir gefällt aber auch die Unterseite mit ihren vielen Augen sehr gut.

Kommentare:

  1. Liebe Anette,
    als erstes wünsche ich dir recht gute Besserung! Ach....alles braucht seine Zeit und oftmals ist man so ungeduldig mit sich selbst!!!! Kopf hoch, meine Liebe.....und gib dir sorg!
    Deine Schmetterlingsbilder sind wundervoll...... da kommt gerade Sehnsucht nach einem schönen Sommer auf!
    Deine Bilder sind grandios und der Mormonen- Schmetterling gefällt mir besonders gut! Ist die Natur nicht ein zauberhaftes Wunder?
    Sei herzlich gedrückt
    Yvonne

    AntwortenLöschen
  2. Man kann es kaum glauben was die Tarnung und Täuschung alles zum Vorschein bringt.

    AntwortenLöschen
  3. I hope that you get better very very very soon. The photos are superb.

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Anette, ich wünsche Dir von Herzen eine gute und schnelle Genesung. Ich kränkele auch schon lange so vor mich hin und es wird nicht so recht besser. Dein Post ist wundervoll und die Bilder so schön! Ich bleibe bei Dir:-)
    glg Susanne

    AntwortenLöschen